Computertreff am 20.6.12

Vergrößerungsprogramme

Beim heutigen Computertreff und beim Sehbehindertenseminar in Saulgrub wurde auch über die neuen Vergrößerungsprogramme für Windows berichtet. Interessant ist die Kamerafunktion von ZoomText 10. Mit einer preiswerten HD-Webcam kann man Texte auf dem PC-Monitor in Vollbild oder geteilt darstellen und mit entsprechenden Funktionen des Kameramoduls bearbeiten.

Hier zwei Links zu Youtube-Videos, in denen dies sehr anschaulich dargestellt wird. Auch ohne Englischkenntnisse kann man damit was anfangen.

ZoomText 10 Tips and Tricks - Camera Stand Options
http://www.youtube.com/watch?v=LOecFZAuQMY&feature=em-share_video_user

Nutzung der Zoomtext Camera
http://www.youtube.com/watch?v=ljTrSdk_csI&feature=youtube_gdata_player

Deutsche Beschreibungen mit Bildern findet man unter
http://www.zoomtext.de/produkte/zt/ztcam/index.html

Wem das alles zu teuer oder der Stress mit den Kostenträgern zu anstrengend ist, den möchte ich auf das preiswerte Vergrößerungsprogramm "TheMagnifier" hinweisen, das man online für 50 Dollar kaufen kann. Hier natürlich ohne Kamera-Funktion.
Alles Nähere und eine 30-Tage-Demo unter:
http://www.imgpresents.com/magnify/mag.htm

Bei INCOBS gibt es Links zu insgesamt 10 kostenlosen oder Demoversionen von Vergrößerungsprogrammen
http://incobs.de/produktinfos/grossbild/einzelprodukte.php
 
--------------------------
 

Preiswerter Tablet-PC mit Android 4

Auch stellte ich einen sehr preiswerten Tablet-PC vor, und zwar den Odys XELIO Tablet PC & eBook-Reader mit 7-Zoll-Bildschirm und Android 4.0, mini HDMI & 3G SurfStick Ready, Preis bei Conrad momentan 99,95 Euro. Das Besondere an diesem Gerät ist, dass sich dank des Android 4 Betriebssystems (ICS) der Screenreader Talkback darauf installieren lässt. Leider ist aber die Bedienung für blinde Nutzer längst nicht so komfortabel wie bei den iOS-Geräten von Apple. In den APPs kann man zwar die Schrift vergrößern, aber leider nicht die Navigationsbuttons und Beschriftungen. So werden viele sehbehiinderte Nutzer bei der Bedienung auf die Sprachausgabe zurückgreifen müssen, während sie die Texte evtl. noch optisch lesen können. Von einem Bekannten habe ich erfahren, dass es unter dem Namen "SPIEL" noch einen weiteren Screenreader für Android 4 gibt.
Vieles ist bei diesem Gerät sicher dem niedrigen Preis geschuldet. Daher sollten sich an Android-Geräten Interessierte die beiden hervorragenden Podcasts von Oliver Nadig anhören. Er zeigt in diesen beiden Beiträgen sehr anschaulich, wie man als blinder Nutzer das Highend Smartphone Samsung Galaxy Nexus bedienen kann.
Die beiden Podcasts gibt es bei TuKSuB unter:
www.tuksub.de

--------------------------